Inhalt

„CopStories“ nimmt den Polizeialltag von seiner menschlichen Seite ins Visier: authentisch, konfrontierend und zugleich humorvoll. Private Probleme und Konflikte innerhalb der Truppe machen auch vor den Polizisten nicht halt. Und in der Stadt brodelt es, befindet sich das Wiener Kommissariat doch im Herzen Ottakrings, einem Viertel, in dem Alt und Jung, Eingesessene und Zugewanderte, Yuppies und Arbeitslose mehr oder weniger Tür an Tür leben und ein konfliktreiches Zusammenleben damit nicht selten bereits garantiert ist.

Kinderspül

Nach seiner gefährlichen Schussverletzung liegt Roman noch immer im Koma und fehlt seinen Kollegen an allen Ecken und Enden. Dabei wäre wirklich viel zu tun: Der komplizierte Fall eines Familien-Stalkers und seiner Samenspende. Die höchst pikanten Umstände ungewöhnlicher Geräusche aus einer Garage. Ein gestohlener Oldtimer – und, als ob damit noch nicht genug Durcheinander wäre, ein außerordentlich heikler Mordfall im islamistischen Umfeld. Das alles geschieht freilich, während Dogan, Altans schwer krimineller Cousin, ein immer schwerer zu durchschauendes Spiel treibt.

Koide Oide

Eine illegal in Wien lebende Chinesin hat ihre kleine Tochter verloren und fällt außer sich vor Angst um das Kind den Beamten der PI Kreitnergasse auf. Doch die Geschichte der Frau erscheint nicht ganz glaubwürdig – hat sie das vermisste Kind vielleicht nur erfunden, um einer Abschiebung zu entgehen? Während Tina und Leila nach dem Mädchen suchen, haben Lukas und Eberts mit einem Fall von möglicherweise unterlassener Hilfeleistung zu tun. Altan dagegen ist mehr als beschäftigt damit, auf seinen Bruder Efe aufzupassen. Denn seit bekannt ist, wer Efe damals Dogans Heroin gestohlen hat, drängt Efe auf Rache. Eine gefährliche Revanche, für die Efe fast mit seinem Leben bezahlt, und Altan an seine persönlichen Grenzen gehen muss.

Teufelsroller

Selma hat eine gute Idee, die Bergfeld aber nicht selber umsetzen möchte. Also bringt er ausgerechnet Eberts mit sanftem Zwang dazu, Vorträge zum Thema Rassismus zu halten. Nicht nur Eberts, auch Selma hält das zunächst für einen schlechten Scherz. Zur selben Zeit ist Mathias auf der Suche nach Chantal, jener Prostituierten, mit der er ein Verhältnis hatte und die nun wie vom Erdboden verschluckt scheint. Sylvester beginnt bei einem Einsatz in der Wohnung einer alten Frau fast an Zombies zu glauben und Vickerl kann gerade noch eine wahre Tragödie verhindern. Bei der Kripo herrscht an diesem Tag auch Hochspannung: in einer spektakulären Kommandoaktion soll Dogan endlich das Handwerk gelegt werden.

Jössas

Dogan Uslu ist verschwunden, und sein Weg ist buchstäblich mit Toten gepflastert. Für die Beamten der Polizeiinspektion Kreitnergasse ist eine Welt zusammengebrochen, doch die Welt dreht sich weiter. Eine Mutter macht sich Sorgen um ihren erwachsenen Sohn und ein besorgter Bürger zeigt einen spektakulären Fall von Misshandlung an. Während Bergfeld sich und seinem Team schwört, dass er die Fahndung nach Dogan mit höchster Priorität betreiben wird, macht Mathias bei seiner Suche nach Chantal unerwartete Fortschritte. Und Lukas bekommt überraschenden Besuch aus seiner Vergangenheit.

Dreck

Kopfschütteln in der Kreitnergasse: die Polizei soll nach Meinung der Politik für eine saubere Stadt sorgen und die Verschmutzung öffentlichen Raums verstärkt verfolgen. Während einer Streife in dieser Angelegenheit hält ein älterer Mann Sylvester und Tina auf offener Straße auf. In seiner Wohnung ist eingebrochen worden. Zur gleichen Zeit sind Flo und Leila damit beschäftigt, in einem Fall von mutmaßlicher Pädophilie zu ermitteln. Leicht einzusehen, dass unter solchen Umständen die Jagd nach weggeworfenen Papierln in den Hintergrund tritt. Und dann soll auch noch Dogan gesehen worden sein…

Kleinvieh

Die Fahndung nach Dogan Uslu läuft auf Hochtouren, jedoch fürs Erste vergeblich. Der Gangster ist wie vom Erdboden verschluckt. Währenddessen geht es in Ottakring hoch her. Ein im Grätzel bekannter Krimineller wird auf offener Straße angeschossen. Der Täter wird zwar gefasst, schweigt aber aus Angst vor seinen Auftraggebern. Während Tina und Mathias auf der Jagd nach unbekannten Hühnerdieben sind und Helga Blut schwitzt, weil beschlagnahmtes Suchtgift aus ihrem Büro verschwunden ist, bekommt Leila einen ersten wirklich entscheidenden Hinweis darauf, dass sich Dogan noch in der Stadt aufhält.

Oh Gott!

Helgas Mann Toni macht als Gesunder mindestens genauso viel Mühe wie als Burnout-Patient und Andreas Bergfeld ist sich auch nicht sicher, ob er sich wirklich darüber freuen soll, dass seine Frau ihren stationären Krankenhausaufenthalt beendet hat. Vickerl trifft unvermutet auf die Jungfrau Maria, und Mathias schlägt sich mit einem Exibitionisten herum. Lukas wird um einen großen Gefallen gebeten und Leila macht sich Sorgen um das Leben ihres Informanten, der unabsichtlich zwischen die beiden Gangster Dogan Uslu und Berischer geraten ist.

Au Weh

Leilas Informant Michael Engelmayer ist tot, von Dogan Uslu fehlt nach wie vor jede Spur. Bis die Obduktion eine überraschende Entdeckung macht und die Ermittlungen wieder neue Fahrt aufnehmen. Zugleich gerät Helgas Mann Toni in Verdacht, mit Suchtgift zu handeln und wird zur Fahndung ausgeschrieben. Eberts und Leila bekommen mit einem tragischen Fall familiärer Gewalt zu tun und Sylvester muss – vorübergehend – wieder in die Schule. Und während Lukas versucht, Kapital aus seinem Gefallen an seinem Freund Doringer zu schlagen, passiert ihm unvermutet etwas ganz Anderes: er wird Vater.

Muckibude

Die Lage spitzt sich zu: für Dogan, dessen Bunkerliste seit dem Tod von Leilas Informant verschollen war ebenso wie für Helga, die wegen des noch immer unauffindbaren Giftpakets aus ihrem Büro mehr oder weniger mit dem Rücken zur Wand steht. Aber auch für Lukas wird es ungemütlich, nachdem eine Razzia der Finanzpolizei, die er in die Wege geleitet hat, ein ziemlicher Reinfall wird. Daneben beschäftigt die wiederholte Lärmbelästigung durch einen betrunkenen Sänger sowie der ungeklärte Tod eines jungen Bodybuilders die Polizei in Ottakring. Und dann wäre da noch die Sache mit dem verliebten Parksünder…

Alles Liebe

Bald ist die Jagd auf den Mörder Altans am Ziel. Die Durchsuchungsbefehle für Dogans Bunker sind ausgestellt, eine konzertierte Aktion zu seiner Festnahme startet. Doch ein Banküberfall bringt alles durcheinander, es werden Geiseln genommen – und eine davon ist Eberts. Er versucht, die Lage zu beruhigen und den Bankräuber zum Aufgeben zu bewegen. Am selben Tag fordert das Jugendamt die Polizei als Verstärkung in einem Fall von Kindesverwahrlosung an und Vickerl verliert vorübergehend das Bewusstsein. Am Ende eines anstrengenden und nervenaufreibenden Tages trifft Bergfeld schließlich eine persönliche Entscheidung.

Details

  • Produktionsjahr:

    2014

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Österreich