Inhalt

„CopStories“ nimmt den Polizeialltag von seiner menschlichen Seite ins Visier: authentisch, konfrontierend und zugleich humorvoll. Private Probleme und Konflikte innerhalb der Truppe machen auch vor den Polizisten nicht halt. Und in der Stadt brodelt es, befindet sich das Wiener Kommissariat doch im Herzen Ottakrings, einem Viertel, in dem Alt und Jung, Eingesessene und Zugewanderte, Yuppies und Arbeitslose mehr oder weniger Tür an Tür leben und ein konfliktreiches Zusammenleben damit nicht selten bereits garantiert ist.

Alohool

Bei einer Planquadrataktion fallen zwei Männer auf, die zwar offenkundig fahruntüchtig sind, aber schwören, dass sie nicht getrunken haben. Außerdem nutzt eine junge Unbekannte die Gelegenheit, um aus einem angehaltenen Wagen davonzulaufen. Zurück bei den Polizeibeamten bleiben ein amtsbekannter Krimineller und falsche Reisedokumente. Als dann auch noch zwei Kindergartenkinder spurlos verschwinden und Vickerl die verkohlten Reste einer Leiche entdeckt, ist klar: Es gibt Tage, an denen kommt einfach alles zusammen.

Bitte ned

Während die Identität der gefundenen Frauenleiche noch immer Rätsel aufgibt, werden Mathias und Roman zu einem Einbruchsfall der besonderen Art gerufen. Helga und Sylvester bekommen es mit einer renitenten Parksünderin zu tun und Lukas muss zu seinem Bedauern damit aufhören, in Vertretung von Andreas den Chef zu spielen. Überschattet wird all das allerdings von einem Zwischenfall bei der Überstellung eines Häftlings. Am Ende dieses Tages wird für die Polizistinnen und Polizisten nichts mehr so sein wie zuvor.

Schmähstad

Der Schock nach dem Zwischenfall mit Tina sitzt tief, dennoch bleibt kaum Zeit zum Atemholen: Bei einem Kellereinbruch machen Helga und Sylvester einen schauerlichen Fund. Mathias und Flo bekommen es mit einem besonderen Fall von Hundeentführung zu tun und einige als "Tänzerinnen" eingereiste und aufgegriffene Mädchen erkennt die junge Frau wieder, die vor kurzem aus dem Auto von Berischers Schläger entkommen ist - Iveta. Und noch eine Überraschung gibt es - die Kripo bekommt einen neuen Kollegen.

Herz…Schmerz

Eine männliche Leiche wird gefunden, ein Russe, dessen Frau hinter seinem Tod sofort die Mafia wittert. Eberts und Itchy müssen herausfinden, was wirklich passiert ist. Derweil noch gar nichts ist im Fall einer Körperverletzung passiert, die eine besorgte Mutter zur Anzeige bringen möchte, und ein Mann hat den üblen Verdacht, dass ihn sein Stammwirt vergiften will. Alltag in Ottakring, der von schweren Vorwürfen gegenüber Roman überschattet wird. Und von einem überraschenden Anruf: Iveta meldet sich bei Itchy...

Ewig her

Iveta gibt Itchy eine Telefonnummer und bittet ihn um ein Bewegungsprofil der Nummer. Sie gehört einem Mädchen, mit dem sie von Moldawien nach Wien gebracht wurde, um hier anzuschaffen. Während Itchy sich darum kümmert, taucht ein alter Mann auf der Wache auf, der sich stellen möchte - er sagt, er habe in den Achtzigerjahren seinen besten Freund erstochen. Zugleich meldet sich ein Kleinganove, der angeblich im Auftrag einer Societylady einen Mord begehen solle.

Hin und her

Im Fall der verbrannten Frauenleiche gibt es Fortschritte, seit Itchy von Iveta den Namen des Opfers erfahren hat. Iveta ist Journalistin und hat Swetlana auf einer Reise, bei der sie Hintergründe des Mädchenhandels recherchiert hat, kennengelernt. Während sich Bergfeld um ihre Aufnahme in das Zeugenschutzprogramm bemüht, werden die Kollegen in eine Schule gerufen, ein Mädchen droht sich umzubringen. Aber auch Eberts und Leila haben brisante Aufgaben: Ein Safe wurde gestohlen.

Haaße Luft

Sommerliche Hitze hat die Stadt fest im Griff. Da hat die Polizei mehr als sonst zu tun: Eine Mutter bringt zur Anzeige, dass ein unbekannter Mann ihrer Tochter im Kindergarten Haare abgeschnitten hat, ein Würstelstand wird von herabgeworfenen Gegenständen demoliert und in einem "Massagesalon" kommt es zum wahrscheinlich seltsamsten Fall von Samenraub. Währenddessen gehen die Ermittlungen im Fall der ermordeten Swetlana auf Hochtouren weiter.

Undiplomatisch

Nachdem Iveta knapp einem Anschlag entgangen ist, wird sie in Selma Kumran-Effenbergs Frauenhaus untergebracht und rund um die Uhr bewacht. Immer drängender stellt sich die Frage nach dem unbekannten Hintermann des Moldawien-Express. Spannend wird es auch für Sylvester und Florian: Sie werden zu einem Wohnhaus gerufen, aus dessen Keller seltsam laute Geräusche dringen. Und Eberts hilft zusammen mit Lukas, eine heikle diplomatische Krise zu beenden.

Schatzilein

Während Vickerl scheinbar endlich einmal das große Los gezogen hat, kämpft Andreas Bergfeld noch immer mit den seelischen Wunden, die der Selbstmord seiner Frau hinterlassen hat. Auch Helga sieht sich bei ihrem Ex-Mann Toni mit immer gravierenderen Problemen konfrontiert. Augen auf bei der Partnerwahl hätte übrigens auch einem Studentenpärchen gutgetan, bevor sie eine Affäre begonnen haben. Parallel dazu gehen die Ermittlungen im Fall der ermordeten Prostituierten Swetlana Lukaschenko mit Hochdruck weiter.

Leben und leben lassen

Seit Iveta aus dem Frauenhaus entführt wurde, ist buchstäblich Feuer am Dach. Bergfeld und seine Leute müssen ihre Zeugin finden, bevor sie für die Drahtzieher des Moldawien-Express nicht mehr nützlich ist. Bei der Suche nach ihr sowie dem Maulwurf in den eigenen Reihen müssen die Cops aus der Kreitnergasse schließlich alles auf eine Karte setzen.

Details

  • Produktionsjahr:

    2018

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Österreich