Inhalt

Dieter Hallervorden ist Meister der Klamotte, er ist Clown, der mit Humor ganz eigener Prägung brillante Kabinettstückchen präsentiert. Dieter Hallervorden beherrscht sie perfekt: Die hohe Kunst des Slapsticks.

Herr Slap und die Hochzeit auf Raten

Was sucht ein Autoknacker in Frack und Zylinder am helllichten Tage auf einem Wagendach? Trauringe! Sie liegen einbruchsicher im Handschuhfach. Die Autoschlüssel hat er vergessen, die Zeit drängt, Braut und Pastor warten. Da hilft nur gute Handwerksarbeit.

Didis erste Schiffsreise

Beim Sonnenbad an Deck eines Passagierschiffes kommen sich Didi und eine Sonnenanbeterin rasch näher. Ansonsten lebt Didi, der einen kostbaren Diamantenclip bewachen soll, gefährlich. Natürlich geht das teure Stück verloren. Bei der Suche gerät Didi an eine tiefdekolletierte Dame, entnervt die Stewards und die Passagiere.

Herr Slap und das verpsste Rendezvous

Die junge Dame erwartet ihren Geliebten. Für ihn hat sie sämtliche Köstlichkeiten auffahren lassen. Nur leider verspätet sich der Herr.

Didi zieht um

Didi zieht in den 4. Stock eines Neubaus. Leider übersieht er jedoch, dass der Fahrstuhl nur bis zum 3. Stock fährt. Auf der Straße steht noch sein Mobiliar und wird prompt für Sperrmüll gehalten. In all dem Durcheinander gelingt es ihm auch noch, eine Theatervorstellung zu stören.

Didi als Privatdetektiv

Didi alias Dieter Hallervorden hat sich als Privatdetektiv viel vorgenommen. Im Scheidungsfall Brockemann muss er kompromittierende Fotos der Ehefrau beschaffen. Das ist nicht einfach. Vor allem, weil er auch Babysitter spielen muss, da seine Frau in der Klinik weiteren Nachwuchs erwartet. Aber wie man Didi kennt, wird er mit schwierigsten Situationen – selbst mit Kindesentführung und Erpressung – spielend fertig.

Didi als Strohwitwer

Nach einer reichen Heirat wird Didi alias Dieter Hallervorden sofort zum Strohwitwer. Die frisch Angetraute entschwebt im eigenen Flugzeug. Aber Didi lässt sich nicht entmutigen. Er spielt einige Löcher Golf und macht in einer Bar einen drauf. Auch die Schwiegereltern sind von Didi entzückt: Die Mama entdeckt in Didis Bett eine fremde Frau, dem Papa vermasselt er ein Geschäft.

Didi als Gigolo

Sein Geld – nicht eben viel – verdient Didi als Gigolo in einer Bar. Als er die schöne, reiche Marlies kennenlernt, schwindelt er ihr vor, ebenfalls reich zu sein. Ein Hauskonzert bei ihren Eltern, den Haferkamps, bietet Gelegenheit, Didi den Herrschaften vorzustellen. Doch Vater Haferkamp erinnert sich, den jungen Mann bereits in Ausübung seines Berufs gesehen zu haben. Woraufhin das Hauskonzert ziemlich unharmonisch verkauft.

Didi als Polizist

Didi beobachtet, wie ein torkelnder Mann und eine Frau in ihr Auto steigen. Didi verbietet ihm zu fahren. Seine Frau soll ans Steuer. Sie gehorcht auch – und donnert aufs Polizeiauto. Didi böse: Ist sie etwa auch betrunken? Darauf der Mann: Nee, aber sie hat keinen Führerschein.

Die Kuh Elsa und andere Überfälle

In verschiedenen Sketchen bringt Dieter Hallervorden seine Umgebung zur Raserei. Ob beim Autokauf, Auf dem Standesamt, Am Flughafenschalter oder in der Zoohandlung.

Didi macht das Rennen

Didi will eine Wohnwagen-Rallye gewinnen – ein Rennen, bei dem jeder disqualifiziert wird, der Flurschaden anrichtet. Didi muß daher eiligst einen Förster „verschwinden“ lassen, der ihn beim Absägen eines Astes beobachtete.

Didi baut ein Haus

Didi wird diesmal viele mitfühlende Zuschauer haben. Denn wer je – zwecks Verschönerung – eigene Hand an Haus und Wände gelegt hat, wird sein mühevolles Streben bei dem Do-it-yourself-Heimwerker Dieter Hallervorden wiedererkennen. Zum Leidwesen der Bauarbeiter greift Didi beim Ausbau des eigenen Hauses kräftig ein, meist zur unrechten Zeit. Doch tapfer kämpft der zukünftige Hausbesitzer gegen die Tücken fast jedes Objektes an.

Didi versucht sich als...

Didi springt als Aushilfskellner ein. Ungewöhnlich liebenswürdig empfiehlt er einem Gast hauseigenen Wein. Als Tankwart fällt es Didi nicht schwer, Freude bei der Kundschaft auszulösen. Dass dabei Benzinschläuche wild werden, Autoreifen explodieren und sich ein Sportwagen mit Hilfe einer Hebebühne durchs Dach bohrt – das kann Didis unermüdlichen Eifer nicht bremsen. Besondere Erfolge bei Frauen erzielt der vielseitig Begabte als Geheimagent 4712, als Fernsehtechniker und als Friseur.

Didi in der Ritterzeit

Zum in die Luft gehen findet Didi der Bartlose alias Dieter Hallervorden die Spielsucht seines Papas Lodewig. Der hat nämlich das Schloß an Ritter Kunibert verloren. Nun muß sich Didi mit dem Ritter, dessen Töchterlein Sieglinde und dem Schlossgespenst herumschlagen.

Blühender Blödsinn

Dieter Hallervorden bringt seine Mitmenschen wieder mit zahlreichen Sketchen zur Weißglut. Da bleibt kein Auge trocken.

Didi als Taxifahrer

Als Taxifahrer soll Didi einen völlig verstörten Herrn Klupitzke in den Wald bringen. Dort fängt dieser an, ein Seil an einem Ast zu befestigen. Da wird Didi einiges klar: Klupitzke will seinem Leben offensichtlich ein Ende setzen, weil seine Frau ihn betrügt. Didi versucht, ihn daran zu hindern.

Didi als Torwart

Didi interessiert sich herzlich wenig für Sport. Leider sieht er einem frisch in die deutsche Nationalelf berufenen Ballstar zum Verwechseln ähnlich. Ausländische Hintermänner, die das Spiel manipulieren wollen, versetzen Didi in Hypnose. Er erwacht im deutschen Tor. Und ohne dass er es beabsichtigt, nimmt er entscheidenden Einfluss auf das Spielgeschehen.

Didi - ein Glückspilz?

Das Glück ist Didi hold. Er gewinnt eine Tüte Kleingeld aus dem Spielautomaten seiner Stammkneipe. Als ihn jedoch ein Ganove überredet, in einer Spielhölle ins große Geschäft einzusteigen, ist das sein Ruin. Jetzt möchte Didi beim Pferderennen den großen Schnitt machen. Und tatsächlich gelingt es ihm, als erstes Pferd auf dem Zielfoto zu erscheinen. Didi gewinnt 8000 Mark.

Liebe im Büro und anderer Ärger

Didi alias Dieter Hallervorden will mit seinen Sketchen wieder die Lachmuskeln der Zuschauer strapazieren.

Prost Mahlzeit

Didi alias Dieter Hallervorden schlägt wieder zu. So einem Angriff auf die Lachmuskeln kann sich so leicht keiner entziehen.

So’n Theater

Komiker Didi ist wieder voll in seinem Element. Seine witzigen Sketche treiben seine Umgebung an den Rand des Wahnsinns.

Details

  • Produktionsjahr:

    1975

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Deutschland