Inhalt

Hauptkommissarin Karin Kofler und ihr Kollege Andreas Blitz sind ein eingespieltes Team. Gemeinsam klären sie ungewöhnliche und komplizierte Mordfälle auf, die sie oft in die exklusivsten Kreise der Kitzbüheler Gesellschaft führen. Unterstützt werden sie dabei von Karins Vater Hannes, der im Ort das renommierte Gasthaus "Pochlarner Stuben" leitet und über einen ebenso ausgeprägten kriminalistischen Spürsinn verfügt wie seine Tochter. Auch die Gräfin Schönberg, eine gute Freundin des Hauses, mischt in den Ermittlungen mit und erweist sich mit ihren guten Kontakten und ihrer detektivischen Ader oft als wertvolle Hilfe.

Auf gute Nachbarschaft

Die Leiche des Sonderlings und Sondlers Erwin Merk wird aus der Güllegrube des Landwirts Karl Pirkner gezogen. Merk war in seiner Nachbarschaft verhasst, nicht nur weil er ein tyrannischer Pedant war, sondern auch weil er regelmäßig fremde Gärten umgegraben hatte um dort nach Edelmetallen zu suchen. Das Team der SOKO vernimmt die Riege an Nachbarn und versucht herauszufinden, ob Merk aus Hass ermordet wurde oder ob er vielleicht kurz davor war auf etwas zu stoßen, das besser im Verborgenen bleiben sollte...

Mord auf Raten

Das Damoklesschwert hängt über Reinhard Schattner. Sein Gesundheitszustand verschlechtert sich zusehends und der Unternehmer ist davon überzeugt, dass er von jemandem aus seinem Umfeld vergiftet wird. In Schattners Blut kann dann tatsächlich das hochgiftige Thallium festgestellt werden und das Team der SOKO wird aktiv. Dr. Stefanie Löcker wird daraufhin als Undercover-Pflegerin eingeschleust und entdeckt Ungereimtheiten in Schattners Familie. Was Stefanie noch nicht weiß ist, dass sie bald selbst in Gefahr gerät…

Kein Weg zurück

Der flüchtige Bankräuber Heiner Preetz taucht auf einem Campingplatz unter und wird kurz nach seiner Ankunft erschossen und seine Leiche danach verbrannt. Gleichzeitig mit Preetz erreichte der Ex-Polizist Dieter Kovacs den Campingplatz und auch eine vorerst unauffällige Frau inklusive Kind halten sich dort auf. Kroisleitner und Hannes werden daraufhin von Lukas und Nina beauftragt sich als Campingurlauber auszugeben um eine rustikale Observation zu starten…

Dunkle Wasser

Der Exil-Londoner Stefan Vandery wird von einem Beil erschlagen an einem Seeufer gefunden. Er wollte sich dort mit seiner Jugendfreundin Jenny Grabner treffen, doch sie versetzte Stefan nachdem ihr gewalttätiger Mann Xaver ihr aus Eifersucht drohte. Nach einer genaueren Tatortuntersuchung stellt sich heraus, dass das Seewasser mit Dioxin verseucht wurde. Dioxin, welches das angrenzende Unternehmen doch angeblich in Rumänien entsorgen lässt...

Schwarzes Herz

Bei einer Wanderung finden Hannes und die Gräfin den völlig geschwächten und verwirrten Anwalt Gregor Lassmann. Er gibt an, den Galeristen Bernd Kröger ermordet zu haben, was Lukas und Nina auf den Plan ruft. Lassmann ist fest davon überzeugt, dass ihm das Herz eines Mörders eingepflanzt wurde, doch das Soko-Team traut dem Geständnis nicht. Nicht nur verstrickt sich Lassmann in Ungereimtheiten, auch eine Leiche scheint es vorerst nicht zu geben…

Bis in alle Ewigkeit

Der Bauer Ignaz Moser wird mit einer Heugabel erstochen in seinem Stadel gefunden. Der Verdacht von Lukas und Nina fällt aufgrund einer jahrzehntelangen Familienfehde sofort auf den Jäger Erwin Perner. Aber auch der Hotelier Leo Grubinger gerät in den Fokus der Soko. Das Mordopfer weigerte sich ein Grundstück zu verkaufen, was Grubingers Expansionspläne verhinderte. Ignaz Witwe jedoch zeigt sich nun überraschend kooperativ...

Unsichtbar

Mit Videos riskanter Kletteraktionen wurde Lara Kreidl zum Youtube-Star, doch dann findet sie bei einer Felsklippe ihren Tod. Da sie einen Wingsuit trägt sieht es zuerst nach einem missglückten Stunt aus, doch die Spuren am Tatort sprechen eine andere Sprache. Laras Manager Christian Flaschner vermutet den Mörder unter den teilweise aufdringlichen Fans der Youtuberin. Jedoch hat auch Laras Konkurrentin Adriana Noack, die sich seit Kurzem in Kitzbühel aufhält, ein Mordmotiv: Berühmtheit, Geld und Klickzahlen.

Schöpfung

Die Gentechnik-Studentin Yasmin Stackler wird erschossen aufgefunden. Bei der Obduktion stößt Dr. Löcker auf einen in Stacklers Körper implantierten Mikrochip. Dies führt Lukas und Nina bei ihren Ermittlungen in die Biohacker-Szene. Wie sich herausstellt, betrieb Stackler mit ihrem Freund Tommy und ihrem Studienkollegen Laurenz ein Gentechniklabor. Jedoch kriselte die Beziehung und auch professionelle Differenzen tauchten vermehrt auf…

Unten

Um Hannes vom Stress in den Pochlarner Stuben abzulenken organisiert Gräfin Schönberg einen Ausflug zu einem Schaubergwerk. Dort finden die beiden während der Führung einen schwer verletzten Mann, der kurz darauf stirbt. Die Mitarbeiter des Bergwerks kennen den Toten angeblich nicht und auch dessen Chef, ein Taxiunternehmer, ist vorerst keine große Hilfe. Dann stellt sich heraus, dass der Tote eine gefälschte Identität angenommen hat, nachdem er aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Österreich kam…

Mord mit ?

Die Mitarbeiter der Eventfirma „Soundsoweiter“ treffen sich zur Stärkung der Gruppendynamik in einem Escape Room. Dieses Vorhaben geht gehörig nach hinten los als Sonnyboy Stefan Hilbert während des Spiels stirbt. Gleichzeitig geht auch Spielleiter Roland Tummler auf mysteriöse Weise KO, kann jedoch überleben. Lukas und Nina stoßen bei den Ermittlungen nicht nur auf eine Manipulation des Escape Rooms, sondern auch auf persönliche und berufliche Verstrickungen bei „Soundsoweiter“…

Wenn die Maske fällt

Abseits des Kitzbüheler Stadtfestes wird Universitätsprofessor Gilbert Kronheisl erschossen. Der Mörder war als Clown verkleidet und konnte so durch den Trubel der angrenzenden Menschenmasse unbemerkt flüchten. Lukas und Nina durchleuchten Kronheisl und finden heraus, dass er bei seinen Medizinstudenten mehr als unbeliebt war. Einer von ihnen, Christof Wiegele, befindet sich mit seiner Clownstruppe gerade am Stadtfest. Aber auch Kronheisls entfremdete Ehefrau kam eben erst in die Stadt, um einige Dinge zu klären…

Der Staat bin ich

Die morgendlichen Wetterkameras sorgen für Aufsehen, nachdem sie inmitten des Bergpanoramas einen Mann in einer Blutlache liegend zeigen. Lukas und Nina treten auf den Plan und identifizieren den Toten als Ulrich Rief, welcher aufgrund seiner Aktivitäten als „Freibürger“ kein unbeschriebenes Blatt mehr ist. Das SOKO-Team nimmt sich der Vereinigung an und stößt auf deren dubiosen Chef Karl-Göran Anderson, aber auch auf den Ex-„Freibürger“ Ewald Horning, der noch eine Rechnung offen zu haben scheint…

Rolling Gams

Bernhard Schober, Trainer des Rollstuhl-Basketballteams „Rolling Gams“, wird tot aus einem See geborgen. Kurioserweise befand sich die Leiche in einem Rollstuhl, Schober selbst aber war gar nicht querschnittsgelähmt. Lukas und Nina untersuchen zuerst Schobers Bruder und Geschäftspartner Max, doch kurz darauf tritt der Aktivist Tim Weixler in den Fokus. Dessen attraktive Frau Claudia arbeitet nämlich als Sekretärin der beiden Brüder...

M23

Der einflussreiche Finanzinvestor Ferdinand Carsten wird während einer zünftigen Kitzbüheler Jagdgesellschaft erschossen. Lukas und Nina finden heraus, dass er erst vor kurzem seinem Freund Gero Schwarz einen wichtigen Kredit verwehrte und auch Carstens Sohn verhält sich überraschend gefasst. Dann aber bringt der Tierschützer Berni Fötsch ein weiteres Mordopfer ins Spiel. Fötsch beschuldigte Carsten nämlich einst für die Tötung des Bären M23 verantwortlich zu sein woraufhin eine innige Feindschaft entbrannte...

Arktis

Die erfolgreiche Tankstellenbesitzerin Birgit Jochberger wird tot in ihrem Büro aufgefunden. Das SOKO-Team ist mehr als gut beschäftigt, da sich die Tote gerade in letzter Zeit wenig Freunde machte. Jochbergers Kampf mit ihrem Konkurrenten Matteo Scheuch war eben erst am Höhepunkt, außerdem befand sie sich in einem Scheidungsverfahren. Dann finden Lukas und Nina heraus, dass Jochberger für einen „Arktis-Lauf“ trainierte und der ehrgeizigen Alex Rychla den einzigen österreichischen Startplatz dafür wegschnappte…