Inhalt

1966 beklatscht ganz Österreich die frischgebackene Weltmeisterin Erika Schinegger in der Damen-Abfahrt. Nächste große Station: Die olympischen Spiele in Grenoble 1968! Aufgrund organisierten Hormonmissbrauchs führte man dort erstmals vorab Tests zur Geschlechtsbestimmung durch. Und von einem Moment auf den anderen wird Erikas wunderbare Welt komplett auf den Kopf gestellt: Die Chromosomenauswertung ist eindeutig - E. Schinegger ist männlich.

Details

Auszeichnungen

Romy 2018
Österreichischer Filmpreis 2019

Zugehörige Kollektionen