Inhalt

Das MA 2412 ist das Amt für Weihnachtsdekoration, bei dem die Beamten Breitfuss und Weber mit ihrer blonden, vollbusigen Sekretärin Frau Knackal und dem Faktotum Claus der hohen Kunst der Untätigkeit nachgehen. Allerlei gegenseitige Bosheiten sind ihre Beschäftigungstherapie.

Horror

Ein Serienmörder geht um und Herr Claus versperrt deshalb die Bürotür, ohne zu ahnen, dass Weber und Breitfuß ihre Schlüssel vergessen haben. Und so sind sie nun gezwungen, die Nacht im Amt zu verbringen. Eine an sich schon grauenhafte Situation für die beiden. Aber die richtigen Albträume beginnen erst. Und in ihnen spielt ein Herr Gruber, der es gern hat, wenn sich die Leute vor ihm fürchten, eine höchst unfreundliche Rolle.

Tribunal

Körperkult

Fitness im Amt ist angesagt und ‚Sesselheben‘ ist die Disziplin, um die es geht. Nicht nur Weber und Breitfuß üben eifrig, auch Frau Knackal trainiert so effektiv, dass sie bald Webers Rekord mit Leichtigkeit einstellt. Das lässt die beiden Beamten natürlich nicht ruhen: Sie nehmen nicht nur Herrn Claus als Trainer, sondern auch allerhand Kraftnahrung zu sich.

Verwandlung

Die allgemeine Langeweile eines typischen MA 2412-Bürotages wird durch das Erscheinen einer altbekannten Kientin unterbrochen. Sie, die sonst so Schüchterne, tritt diesmal selbstsicher und zielbewusst auf und erklärt, das mache ihr Druidenstein, der die Persönlichkeit verändere. Breitfuß und Weber, die beiden Neugieigen, bekommen je einen Stein geschenkt, lösen damit aber Ungeahntes aus: Denn sie vertauschen ihre Steine …

Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür‘ soll auch die MA 2412 ihre Leistungen im Dienste der Bürger zeigen. Die beiden Beamten haben aber natürlich den Termin verschwitzt und als Breitfuß durch eine Klientin daran erinnert wird, gibt er die Information nicht an Weber weiter. Und beobachtet am nächsten Morgen mit Genuss, wie der ahnungslose Weber aus allen Wolken fällt und verzweifelt vor seinem unaufgeräumten Schreibtisch steht …

Freud

Wegen psychischer Überlastung hat der Obersenatsrat der gesamten Belegschaft der MA 2412 ein Supervising verordnet. Magister Neumann heißt der bedauernswerte Psychologe, der bei der Therapie von Breitfuß, Weber und Claus selbst aus dem seelischen Gleichgewicht gerät …

Kebab

Dass Breitfuß und Weber mit ihren Klienten nicht gerade freundlich umgehen, ist ja nichts Neues. Zu ungeahnter Impertinenz aber laufen die beiden auf, als Herr Bogdanovic bei ihnen erscheint und um eine Genehmigung für eine Weihnachtsdekoration in seinem Geschäft ansucht. Und als dann gar noch der Türke Güsül im Amt auftaucht, kennt ihre ‚Fremdenfreundlichkeit‘ keine Grenzen mehr …

Liebe

Ein Diskothekenbesitzer möchte aus Reklamegründen vor seinem Lokal einen ‚Osterhasen‘ tanzen lassen. Um die Genehmigung rascher zu erhalten, hat er den ‚Hasen‘ gleich mitgebracht und stürzt damit Herrn Claus in größte Verwirrung: Der Weihnachtsmann verliebt sich zum ersten Mal in seinem Leben.

Der Vogel

Breitfuß ist noch schlechter als sonst gelaunt: Eine Taube hat ihn bekleckert und er schwört allen ihren Artgenossen Rache. Doch ausgerechnet an diesem Tag erscheint Franz von Assisi höchstpersönlich im Amt und hinterlässt ein Wundertier: Eine sprechende Taube. Das anfängliche Staunen weicht schnell der üblichen Rivalität um die Gunst des Vogels: Sogar der Zoodirektor Pechlaner ist beeindruckt …

Details

  • Produktionsjahr:

    1999

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Österreich

Zugehörige Kollektionen