Inhalt

Angelika Schnell ist Leiterin der Wiener Mordkommission und eine Frau, die auf ihr Gefühl vertraut. Das gilt nicht nur für ihr Privatleben sondern auch für die Ermittlungen. Nicht selten gerät sie dadurch in Konflikt mit ihrem Ex-Mann, dem Gerichtsmediziner Stefan Schnell, mit dem sie auch nach der Trennung noch ein freundschaftliches Verhältnis pflegt. Aber so ungewöhnlich ihr kriminalistisches Vorgehen manchmal sein mag – am Ende gelangt Angelika Schnell damit zum Ziel.

Ivanka

Eine Frauenleiche in einem Klavier führt Angelika Schnell auf die Spuren einer Organisation, die sich scheinbar um das Wohl von Kindern kümmert. Doch bald findet sie heraus, dass es sich um das Tor zur Welt des Menschenhandels handelt, und dass es so gut wie unmöglich ist, die wahren Täter zur Verantwortung zu ziehen.

Robert Fabian

Dem Tanzlehrer Robert Fabian wird seine Liebe zu Frauen zum Verhängnis. Aber welche der vielen hat ihm seinen letzten Tango beschert? Das schnelle Geständnis einer Tanzlehrerin kann Angelika nicht überzeugen. Zu Franitscheks Leidwesen fühlt sie der vorwiegend weiblichen Kollegenschaft gründlich auf den Zahn. Und Stefan nutzt diesen Fall, um ein altes Hobby wieder aufzunehmen: Line Dance.

Niklas Herbst

Stefan Schnell vermutet hinter dem vermeintlichen Selbstmord eines Schülers einen Mordfall. Seine Vermutungen stellen sich nach Angelikas ersten Recherchen als richtig heraus. Als dabei allerdings Hinweise auf einen geplanten Amoklauf auftauchen, werden die bis dahin kniffligen, aber eher unspektakulären Ermittlungen zu einer Suche nach einem gefährlichen Unbekannten und einem Wettlauf gegen die Zeit.

Elsa Gorger

Das Fotomodel Elsa Gorger wird tot und mit verätztem Gesicht auf einer Baustelle gefunden. Zwei Theorien drängen sich auf: Elsa wurde das Opfer ihres eifersüchtigen Freundes oder das Opfer der Konkurrenzsituation im Business. Die Tatsache allerdings, dass der Mörder Elsa das Gesicht genommen hat, lässt Angelika nicht mehr los. Denn es wirkt so, als habe jemand Elsa nicht nur einfach töten, sondern ihre Schönheit für immer und ewig vernichten wollen.

Laura Czerny

Gerade war die Hausfrau noch verzweifelt, schon ist sie tot. Dass nicht alle Bewohner der schmucken Villensiedlung Laura Czerny so gerne gehabt haben, wie sie im ersten Moment vorgeben, ist Angelika gleich klar. Es stellt sich nur die Frage: Was hat Laura Czerny getan, um so gehasst zu werden? Oder vielmehr: Was hat sie gewusst? Am Rande dieses Falls muss Angelika Schnell sich außerdem mit der Möglichkeit beschäftigen, dass ihre Affäre mit dem Serienmörder doch nicht ohne Folgen geblieben sein könnte.

Nico Hartmann

Ist er gestolpert? Hat man ihn gestoßen? Das lässt sich kaum noch rekonstruieren. Tatsache ist, dass Niko Hartmann durch zu engen Kontakt mit einem Flugzeugrotor zu Tode gekommen ist. Während sich Stefan dieser unüblichen Todesart widmet, muss Angelika gegen Selbstüberschätzung, Proporz und Machtspielchen antreten – und sitzt dabei nicht immer am längeren Ast.

Simon Koller

Simon Kollers tote Augen blicken über das prachtvolle sommerliche Wien-Panorama. Der junge Banker wurde in seinem Auto getötet, und Angelika jubiliert: So entkommt sie dem Mittagessen mit der Ex-Schwiegermutter! Das gespannte Verhältnis zur Oma trübt allerdings in diesem Fall ihren sonst so scharfen Blick fürs Wesentliche ein wenig. Denn nur, weil Simons Mutter die Verlobte ihres Sohnes abgelehnt hat, heißt das noch lange nicht, dass sie eine Mörderin ist. Als Angelika schließlich eine neue Spur entdeckt, wird dieser Mordfall zu einer Lektion über Liebe und Demut. Und über die Schwierigkeit, ein gerechtes Urteil zu fällen.

Victor Zacharias

Während Angelika sich mit Franitschek durch die zähen Ermittlungen im Fall eines toten Obdachlosen kämpft, schlägt Peter Feiler wieder zu. Doch diesmal hat er sich nicht irgendeine junge Frau geschnappt, sondern Maja. Angelika ist nun nicht mehr zu halten. Sie muss diesen Serienmörder endlich zur Strecke bringen, koste es, was es wolle. Doch sie ahnt nicht, wie hoch der Preis tatsächlich ist.

Details

  • Produktionsjahr:

    2010

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Österreich