Inhalt

Das SOKO Donau Team ermittelt in spannenden Fällen in Wien und Umgebung. Das Ermittlerduo Carl Ribarski und Helmuth Nowak sorgt gemeinsam mit der jungen Penny Lanz und Chef Oberst Otto Dirnberger für Recht und Ordnung. Egal ob zu Land oder zu Wasser immer mit dabei eine große Portion Action und viel Wiener Schmäh.

Ich sehe was, was du nicht siehst

Die 14-jährige Sandra Pahl ist vor fünf Jahren spurlos verschwunden. Ihre Mutter Agnes kann sich nicht damit abfinden und vertraut einer Wahrsagerin. Mit deren Informationen, dass sie nämlich Sandras Spuren am Dötzbach gesehen haben will, bittet sie Carl erneut um Hilfe. Carl und Helmuth finden dort einen Anhänger, der tatsächlich dem Mädchen zugeordnet werden kann. Die DNA von Sandras Stiefvater wird gefunden, doch eine andere Spur führt zu einem Gärtner aus dem Nachbarort, der auch illegale Kräuter im Angebot hat.

Grenzfall

Herbi Baracek, ein polizeibekannter Drogendealer, wird erschossen in einem Auto aufgefunden. Alle Spuren führen nach Gmünd zur Familie Schindl und zu Simon Steininger, einem Expolizisten aus dem Drogendezernat und Jugendfreund von Jakob Schindl. Jakob und Simon werden zum Mord an Herbi verhört, doch am nächsten Tag ist Steininger von der Bildfläche verschwunden. Weiß Jakobs Schwester Mara, Simons alte Liebe aus Jugendzeiten, mehr darüber?

Die Entscheidung

In einer Hütte in den Weinbergen des Wienerwalds werden drei tote Burschen gefunden, kaltblütig erschossen. Ein vierter, Andy Gartner, war bei der Feier dabei, doch von ihm fehlt jede Spur. Offenbar waren die Burschen an einem Überfall auf einen Juwelier beteiligt. Hat der Security Mann von dem Überfall gewusst und wollte die Beute nicht teilen? Hat Anna, die Chefin des Seniorenheims, in dem die Jungs gearbeitet haben, damit zu tun?

Familie Schweiger

Der Abriss eines Hauses bringt einen grausigen Fund zu Tage: Vier eingemauerte Skelette – könnte das die vor siebzehn Jahren verschwundene Familie Schweiger sein? Die von der SOKO angestellten Nachforschungen bei Schweigers altem Arbeitgeber Herbert Kunig und der ehemaligen Nachbarin Johanna Mitterer, dessen Lebensgefährte Sebastian Sabic damals ebenso spurlos verschwunden ist, führen zu erschreckenden Erkenntnissen.

Die Fäden in der Hand

Carl wacht neben einer Leiche auf und kann sich nicht erinnern, was passiert ist. Hat er den Neffen eines berüchtigten Zuhälters erschossen, weil der als „Loverboy“ junge Mädchen in Bordelle verschleppt hat? Alles spricht gegen Carl. Doch bevor er sich von Simon verhaften lässt, flieht er. Und dann verschwimmen die Realitäten. Es gibt zwei mögliche Wege, die Carl gehen kann: Er kann sich stellen und hoffen, dass seine Kollegen den Fall klären. Und er kann auf eigene Faust recherchieren.

Unter Verdacht

Aus dem oberösterreichischen Enns sollen Carl und sein neuer Kollege Simon Steininger den des Mordes an seiner Freundin verdächtigen Viktor Mayringer nach Wien bringen, doch auf dem Weg dahin kommen sie an einem schlimmen Unfall vorbei: Ein Autofahrer ist mitten in eine Menschenmenge gerast. Der Unfallfahrer ist ihr gesuchter Mann, nach ärztlicher und polizeilicher Freigabe nehmen sie ihn fest und fahren mit ihm zurück nach Wien. Als sie an der Wache ankommen, ist Viktor tot.

Treue, Ehre, Mord

Im Vereinshaus der Burschenschaft „Corps Castitate“ wird die Leiche vom obersten Chargierten, Medizinstudenten Norbert Schwingel gefunden, erstickt durch den Rauch einer Brandflasche. Zuvor hat ihn jemand bewusstlos geschlagen – ein tragischer Zufall, oder eiskalt geplant? Stecken hier Spannungen zwischen der Burschenschaft und linken Aktivisten, insbesondere mit Lukas Huber dahinter? Oder ging es um einen Machtkampf?

Herz aus Stein

Natalie Blattner, Besitzerin eines kleinen Familienbetriebes, stirbt an den Folgen eines Verkehrsunfalles, tragisch ausgelöst durch einen von der Brücke herabgeworfenen Pflasterstein. Auf einer in Tatortnähe gefundenen Schnapsflasche wird der Fingerabdruck von Taxifahrer Mario Hofstätter entdeckt. Seinen Führerscheinentzug hat er Frau Blattner zu verdanken, er hätte also ein Motiv. Doch dann bringt die Untersuchung der Steine Überraschendes ans Licht.

Schlaflos

Herbert Rahn, Lieferant einer Tiefkühlkostfirma, wird in der Wohnung seines Ex-Arbeitskollegen Windisch tot aufgefunden – niedergeschlagen und verblutet: Der Hals wurde ihm mit einer Glasscherbe aufgeschlitzt. Windisch ist verschwunden, ebenso der Laster, den Rahn neben dem Haus geparkt hatte. Doch es gibt Ohrenzeugen eines Streits im Haus und unsere Cops werden bald mit erschütternden Erkenntnissen konfrontiert.

Die Bienenkönigin

Ottos früherer Kollege Albert Haslinger wird ermordet von seiner Frau Stefanie bei seinen Bienenstöcken aufgefunden. Als sie Dirnberger um Hilfe bittet, lässt er sofort Michael Tinhoffs Status, Steffis Ex-Freund, überprüfen. Für Albert hatte sie ihn verlassen und wurde fast totgeprügelt, doch bevor Tinhoff ins Ausland flüchten konnte, wurde er von einem Unbekannten zusammengeschlagen. Das ist 30 Jahre her, und tatsächlich soll der Verdächtige zurück in Österreich sein.

Quantensprung

Penny kommt um Sekunden zu spät: Professor Spiegel wird vor ihren Augen angeschossen, sie selbst durch eine Explosion in ein Paralleluniversum katapultiert. Anfangs glaubt sie an einen Scherz, als sie Menschen gegenübersteht, die wir ihre Kollegen aussehen, sie aber nicht zu erkennen scheinen und sogar festnehmen. Nach und nach wird ihr schmerzlich bewusst, dass sie sich in einer anderen Welt als der ihren befindet.

Lange Schatten

Der 70-jährige Georg Stadler wird tot im Wald aufgefunden. Was anfangs wie ein Selbstmord aussieht, stellt sich als eine besondere und grausame Art der Tötung heraus, genannt Burking. Stadlers Schwiegersohn Markus Lasnig wird als zukünftiger Familienminister gehandelt, er ist ausgerechnet mit jenem Mann gut befreundet, der schon seit vielen Jahren mit Stadler im Clinch ist. Es handelt sich um Bauunternehmer Josef Grilitsch aus Klosterneuburg.

Fadenspiel

Ein Fotograf entdeckt im Wald die Leichen zweier Männer, die brutal erschossen wurden. Der eine Tote ist Stefan Buchler, dessen schwangere Frau Melanie ihn nicht auf seiner Wanderung begleiten wollte. Beim anderen handelt es sich um den windigen Privatdetektiv Micki Dolenz. Welche Verbindung könnte es zwischen den beiden geben? Die Tatwaffe ist eine seltene Antiquität, die nur von Sammlern oder Profis gekauft wird.

Hexenjagd

Pfarrer Herbert Junius wird in der mit okkulten Zeichen bemalten Kirche in Riegersburg tot aufgefunden. Der Verdacht fällt auf den 17-jährigen Alexander Jackler, der als Satanist gilt und den braven Bürgern sehr suspekt ist. Doch für das SOKO Team gehört auch Historikerin Elisabeth Paldauf zum Kreis der Verdächtigen: Immerhin war der Pfarrer die treibende Kraft, die dafür sorgte, dass ihr der Posten als Kuratorin des örtlichen Hexenmuseums gekündigt wurde.

Gevatter Hein

Ein Radfahrer wird beinahe von einem aus dem Gebüsch springenden Mann umgerannt. Als er nachsieht, was passiert ist, macht er einen grausigen Fund: Den ermordeten Pensionisten Jonas Epple. Das Phantombild des Geflüchteten und die anonyme Anzeige eines Mordes in einem Auto, das einer Mietwagenfirma gehört, führen unsere Leute zu Martin Kreuzer. Anfangs leugnet er alle Anschuldigungen, doch der DNA Abgleich zeigt es schwarz auf weiß: Er ist Epples Mörder.

Nachts in Friedensruh

Videobloggerin Jenny wird tot im ehemaligen Sanatorium Friedensruh gefunden. Sie wurde offenbar ermordet, während sie mit ihrer Freundin ein Video über dieses besondere Gebäude drehte, in dem es angeblich spukt. Von Katharina fehlt jede Spur. Jennys Kamera-Aufnahmen zeigen, dass die Mädchen durch irgendetwas in Panik gerieten. Und als unser Team das verlassene Sanatorium durchsucht, bemerken sie seltsame und verstörende Dinge. Sollte hier wirklich etwas nicht mit dem rechten zugehen?

Nemesis

Kristof Blatnik, Abkömmling des stadtbekannten Verbrechers Laszlo, wird von einer Frau ermordet, die als Rächerin des Bösen auftritt, Nemesis. Fieberhaft wird nach einer Verdächtigen gesucht, Laszlos Handlanger führen unsere Leute zu Mia Unger: Sie hätte ein Motiv; Sie wurde von den Blatnik Brüdern brutal vergewaltigt. Und sie hätte die körperlichen Voraussetzungen, um als Bat Girl aufzutreten. Das Team ist in großer Sorge, nur Wohlfahrt nicht: Er ist verliebt. Und zwar sehr. Doch dann taucht Nemesis wieder auf.

Details