Inhalt

Das SOKO Donau Team ermittelt in spannenden Fällen in Wien und Umgebung. Das Ermittlerduo Carl Ribarski und Helmuth Nowak sorgt gemeinsam mit der jungen Penny Lanz und Chef Oberst Otto Dirnberger für Recht und Ordnung. Egal ob zu Land oder zu Wasser immer mit dabei eine große Portion Action und viel Wiener Schmäh.

Blutige Ernte

In einem LKW an der Donau wird die Leiche von Max Siegele gefunden. Er hat eine Spargelhof in Niederösterreich betrieben. Als die Ermittler die Nachricht der Frau überbringen beschuldigt sie Mühlegger als Täter ins Spiel. Ihr Mann und er sollen sich bei dem Spargelfest gestritten haben. Es stellt sich auch heraus, dass Siegele vermutlich auch heimlich Spargel in Tschechien verkauft hat. Hat er sich dadurch Feinde gemacht?

Böse Überraschung

Im Hafen von Freudenau wird die Leiche vom Beamten Ziegler von der Zollwache gefunden. Carl Ribarski arbeitet seit einiger Zeit mit Ziegler an einem Fall. Während die Ermittler den Tatort untersuchen wird Ribarski wegen Verdacht auf Spionage verhaftet. Er wird vom Dienst suspendiert. Während den Ermittlungen stößt das Team auf einen Zeugen, der Ribarski aber belastet. Wer will Carl Ribarski aus dem Verkehr ziehen und warum?

Vaterliebe

Im Aquarium des Schönbrunner Tiergartens wird die Leiche von dem Psychotherapeuten Dr. Remy Drexler gefunden. Der Tote bringt viele Fragen, denn eigentlich hat er keinerlei Bezug zu dem Tiergarten. Es gibt auch keine Einbruchsspuren oder sonstige Hinweise. Die Ermittler bekommen die Information,dass Drexler mit einem langen, spitzen Gegenstand niedergestochen, er ist aber erst gestorben als er bewusstlos im Aquarium gelandet ist. Das Team steht vor einem Rätsel.

Falsche Freunde

Die Vorsitzende einer Umweltschutzinitiative angehört wird von den Ermittlern schwer verletzt in den Donauauen gefunden. Zunächst weiß keiner wie sie dorthin gekommen ist und warum sie dort war. Das Team kann sie auch nicht vernehmen, da sie ins Koma gefallen ist. Im Laufe der Ermittlungen findet das Team heraus, dass sich das Opfer mit einer Firma angelegt hat, weil sie sich sicher war, dass die Firma für die Verschmutzung in den Donauauen verantwortlich ist.

Eiszeit

Das Team der SOKO Donau unterstützt einen Einsatz des Heeresabwehramts, wobei zwei russische Waffenhändler überführt werden sollen. Der Einsatzleiter Major Bichler spielt einen Waffenkäufer. Ribarski und Nowak warten währenddessen auf sein Zeichen, als sie realisieren, dass Bichler in eine Falle getrappt ist nehmen sie die Verfolgung auf werden aber selbst überwältigt. Sie kommen in einem verschlossenen Kühlraum wieder zu sich. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Zündstoff

Sebastian Marthaler hat Dienst bei der Kommandobrücke des Kraftwerks in Freudenau, als plötzlich der Kontakt zu einem ungarischen Frachter abbricht. Währenddessen bekommt Ernie Kremser eine Attentatsdrohung über Telefon: Im Kraftwerk soll eine Bombe explodieren. Großarlarm für das SOKO Team. Während Ribarski versucht mit Wolff die Bombe zu entschärfen fahren Penny Lanz und Helmut Nowak zu dem ungarischen Schiff. Dort finden sie eine Leiche, gibt es irgendeinen Zusammenhang mit der Bombendrohung?

Ein mörderischer Preis

Zum Anlass des jährlichen Sommerfestes am Campingplatz, hält der Vereinsobermann Dr. Gerd Rosenbauer seine Ansprach. Währenddessen betrügt seine Frau ihn mit Robert Bäumler. Am nächsten Morgen findet man seine Leiche in der Donau treiben. Das Team von SOKO Donau ermittelt auf dem Campingplatz. Sie treffen auf Alfons Bergleitner, er bietet dem Team an zu helfen. Dabei entpuppt er sich als übereifriger Polizist, der dem Team zunehmend auf die Nerven geht.

Mordgesellen

In der Nähe der Europabrücke findet das SOKO Donau Team einen Toten der Strangulierungsmerkmale aufweist. Die Obduktion ergibt jedoch, dass er ertrunken ist. Das komische jedoch ist, dass das Wasser in der Lunge des Toten zu schmutzig für die Donau ist. Das stellt die Frage auf woher die Verschmutzungen kommen. Die Ermittlungen ergeben, dass es sich bei dem Toten um einen Wandergesellen handelt der für die Firma Kohlmayer gearbeitet hat.

Tödlicher Irrtum

Von einer jungen Studentin der Wiener Musikuniversität wird die nackte Leiche in der Donau gefunden. Die Studentin hat Schnittwunden auf ihrem Körper, die an das perverse Markenzeichen des Serienfrauenmörders Plattner erinnert. Der jedoch sitzt in einer geschlossenen Anstalt. Ribarsik und Nowak statten dem Serienmörder einen Besuch in der ,,Geschlossenen" ab. Der Mann scheint über den Mord an der Studentin bescheid zu wissen, doch wie ist das möglich, wie kommt er an diese Informationen?

Falsche Meister

An der alten Donau in einem Gebüsch findet ein Spaziergänger eine Leiche. Das SOKO Team untersucht den Tatort weiträumig, kann aber zunächst keine Spuren finden. Penny Lanz entdeckt schließlich ein unbemanntes Segelboot in der Nähe des Fundorts der Leiche.

Gestrandet

Der neue Fall der SOKO Donau gibt viele scheinbar unlösbare Rätsel auf. Nahe Hainburg am Donauufer wird eine Frauenleiche gefunden. Zwei Tage nach dem Fund der Leiche taucht an der selben Stelle eine Frau auf, die zwar lebt aber ihr Gedächtnis verloren hat. Es wird jedoch bei keiner der Frauen eine Verletzung gefunden die auf den Grund des Todes, bzw. den Grund der Amnesie hinweisen.

In vino veritas

In Ernie Sanders wohlverdienten Urlaub in einem kleinen Dorf in der Wachau haltet die gemütliche Stimmung nicht lange an. Stephan Murauer der Sohn der Familie wo Ernie ihren Urlaub verbringt ist gerade gestorben. Der Vater von Stephan behauptet, dass Ingo Kock seinen Sohn ermordet hat. Kurz darauf findet man seine Leiche in einem Weintrank. Das Team der SOKO Donau wird eingeschalten. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Mann durch Fremdeinwirkung gestorben ist.

Details