Inhalt

Das SOKO Donau Team ermittelt in spannenden Fällen in Wien und Umgebung. Das Ermittlerduo Carl Ribarski und Helmuth Nowak sorgt gemeinsam mit der jungen Penny Lanz und Chef Oberst Otto Dirnberger für Recht und Ordnung. Egal ob zu Land oder zu Wasser immer mit dabei eine große Portion Action und viel Wiener Schmäh.

Nervenkrieg

Eine gestrandete Yacht und Spuren einer Party und eines möglichen Verbrechens führt unser Team zu Familie Krusmark, Eigentümer des Bootes. Dr. Krusmark, reicher Chef einer Privatbank, ist allerdings nicht greifbar, weil er angeblich in Russland weilt. Schnell wird klar, dass es sich um eine Lüge handelt und der Banker Opfer einer Entführung wurde. Doch Frau, Tochter und Freund des Hauses wollten die Sache ohne Polizei regeln. Die Entführer stellen schnell klar, dass sie keine Spielchen dulden ...

Zahltag

Penny hat ihre alte Freundin Michaela, die lange im Ausland war, vom Flughafen abgeholt und führt sie in die elterliche Villa, die von deren Schwester Corinna bewohnt wird. Dort angekommen, treffen sie auf eine nackte und in der Dusche zusammengesunkene, völlig geschockte Frau. Ein alter Bekannter der Familie und ehemaliger Mitarbeiter des Vaters, Georg Amann soll sie so zugerichtet haben.

Ausgeliefert

Der Gestütsbesitzer Fritz Holzer wird aus der Donau geborgen und alles deutet auf einen Selbstmord hin. Trotzdem wollen sich Beck den Toten und Helmuth, Carl und Penny sein Umfeld genauer ansehen. Dabei stoßen sie auf seinen Sohn Andy, der am Gestüt des Vaters arbeitet und auf Katrin, die in Wien lebende und bei einer Immobilienfirma arbeitenden Tochter. Sie war es auch, die von ihrem Vater ständig Geldzuwendungen bekommen hat. Laut Andy handelt es sich bei Katrins Arbeitgeber um eine Sekte.

Schöne neue Welt

Penny fällt eine verfolgte und schwer verletzte junge Frau in die Hände, ein Opfer von georgischer Mafia und Zwangsprostitution. Die Frau fällt ins Koma und kann keine Hinweise geben, aber als Penny zurück in die Gegend des Verbrechens fährt, trifft sie gemeinsam mit Carl auf den Täter, der gerade versucht, ein Haus abzufackeln. Sie verfolgen ihn und als er versucht Carl zu erschießen, wird er von Penny getötet. Im Haus wurden offensichtlich viele andere Frauen versteckt.

Eine Leiche zu viel

Schauplatz Linz. Dr. Beck hält einen Gastvortrag im AKH, sie unterrichtet eine Gruppe junger Turnusärzte. Versammelt in der Pathologie, entdecken sie ein Tote, die eigentlich nicht hergehört. Es handelt sich um ihre Kollegin Dr. Anna Neumann. Penny und Carl werden zur Aufklärung und Unterstützung nach Linz geschickt und lassen Helmuth mit Gipsbein zurück.

Schneewittchen

Die Müllabfuhr hat den ermordeten Dr. Reifenberger entdeckt und das Team kommt in ein ziemlich verwahrlostes Haus, das ausschließlich an Ausländer mit befristeten Aufenthaltsgenehmigungen vermietet wird. Der Tote muss aus einem der Fenster gestoßen worden sein, als bei besagter Wohnung niemand öffnet, wird die Tür aufgebrochen und sie finden die Leiche einer jungen Frau, die, was man nach Becks Untersuchung weiß, an Tuberkulose verstorben ist. Es dürfte aber noch jemand zweiter dort gewohnt haben.

Undercover

Aufgrund seiner frappierenden Ähnlichkeit mit einem Kölner Mitglied der Desperados, soll Carl auf Anregung von Dr. Kanter, in die berüchtigte Gang eingeschleust werden, um endlich an genügend Beweise für einen großen Drogenhandel heranzukommen. Carl spielt den auf der Flucht befindlichen Snake, der sich verstecken muss. Zur gleichen Zeit gibt es einen grausigen Leichenfund auf einem Schrottplatz. Ein bis zur Unendlichkeit zerquetschter Toter, eingeschweißt in einen Schrottblock.

Am Abgrund

Vor einiger Zeit wurde Helmuths Geliebte erstochen – und er ist der festen Überzeugung, dass der Täter ihr Exmann ist. Von diesem Erlebnis schwer traumatisiert, versucht er auf eigene Faust zu ermitteln und verbringt seine Zeit im Lokal seiner Freundin, anstelle zurück zu seinem Dienstplatz zu kommen. Seine Freunde und Kollegen der SOKO schaffen es nicht, ihn aus dem Tief zu holen, doch sie versuchen alles, um den bereits eingestellten Fall doch noch lösen zu können und Helmuth zurück zu gewinnen.

Mrs. D.

Eigentlich sollte es mit Dirnbergers Aussage gegen den Mafia Chef Mate Leonidse gelingen, diesen endlich hinter Gitter zu bringen, doch der Prozess nimmt eine ungeahnte Wendung, denn Dirnberger sagt aus, dass er selbst Belastungsmaterial untergeschoben hat, um ihn endlich dran zu kriegen. Alle sind entsetzt, wissen aber auch, dass etwas geschehen sein muss, und er zu dieser Falschaussage gezwungen wurde. So ist es auch. Barbara, seine geliebte Frau wurde von Leonidses Hintermännern entführt.

Klassentreffen

Helmuth macht sich auf den Weg in die Berge, um seine alten Schulkollegen aus früheren Zeiten zu treffen. Doch das Vergnügen hält nicht lange an, denn am Morgen nach der feucht-fröhlichen Feier wird einer ihrer Truppe tot im See aufgefunden. Obwohl die örtliche Polizei auf einen Unfall tippt, ist Helmuth sicher, dass es sich um Mord handelt und fordert Hilfe von seinem Team an, das sich aufmacht um in der idyllischen Bergwelt den Mörder zu finden.

Richter und Henker

Zwei Brüder, die mit einem weiteren Mann vor 6 Jahren eine Bank überfallen und auf der Flucht eine junge Polizistin erschossen haben, aber vor Gericht aus Mangel an Beweisen freigesprochen wurden, werden aufgeknüpft an zwei verschiedenen Tatorten gefunden. Bei beiden findet man eine kleine Justitia Figur, spielt hier jemand Richter und Henker? Die Jagd nach dem Mörder und dem letzten noch lebenden Bankräuber, der vielleicht das nächste Opfer sein wird, beginnt.

Ein ungelebtes Leben

Als Carl spätabends allein im Büro und bei Zwangsarbeit am Schreibtisch zurückbleibt, weil er bei der Verbrecherjagd fast ertrunken wäre und im Koma lag, beginnt eine Vielzahl von seltsamen Ereignissen ihn zu irritieren. Nicht nur, dass die Elektrik komplett verrücktspielt, laufen ihm auch noch 3 seltsame Damen über den Weg, deren Gemeinsamkeit in einem Kreuzanhänger und der Angst gegenüber ihrem Bruder besteht.

Drehschluss

Das Team fungiert als Berater des Drehs einer bekannten Krimiserie. Man erkennt schnell, dass Hauptdarsteller Brand mit seiner Kollegin Lorelei Sänger nicht gerade zimperlich umgeht, ihr sogar eine Szene wegnehmen lässt, um selbst mehr im Mittelpunkt zu stehen. Carl lädt Lorelei abends zu einer Wien-Rundfahrt ein, doch am nächsten Morgen gibt es ein jähes Erwachen, denn im Schloss, wo die nächsten Szenen gedreht werden sollten, wird Brand erschossen in seinem Zimmer aufgefunden.

Patuschek

Pennys alter Kollege Martin Patuschek taucht plötzlich wieder in ihrem Leben auf, denn er ist der Sicherheitsmann einen festgenommenen, in der Drogenszene tätigen Geschäftsmannes, dessen Mitarbeiter ermordet wurde. Um sicher zu gehen, dass er nicht ebenso ausgeschaltet wird, bringt man ihn in einem Safe House unter und wartet darauf, dass er endlich auspackt. Obwohl Penny nicht glaubt, dass Patuschek etwas damit zu tun haben könnte, sucht sie seine Nähe, um das herauszufinden.

Im Schatten der Macht

Wohlfahrt verlässt die neue Wohnung seiner alten Freundin Daniela, die ihn darum gebeten hat zu überprüfen, ob sie abgehört wird. Aufgrund der langen und auch nicht ganz nüchternen Nacht, hat er bei ihr am Sofa geschlafen und fährt in der Früh zurück ins Büro. Vom Büro aus, möchte er Daniela nochmals anrufen, so wie ausgemacht, doch als er sie nicht erreichen kann, schaut er durch die Computerkamera in ihre Wohnung und macht eine grausige Entdeckung. Daniela scheint sich erhängt zu haben.

Daddy cool

Ein Kollege aus Niederösterreich, der als Drogenfahnder tätig ist, wird niedergeschossen und schwer verletzt aufgefunden. Offenbar hat er sich von seinem Einsatzgebiet wegbewegt um sich mit einem geheimen Informanten zu treffen. Im Krankenhaus bemerkt Helmuth, dass die Frau des Opfers eine alte Kollegin von ihm ist, mit der er auch privat enger verbunden war. Ihr Sohn ist 9 und ähnelt Helmuth sehr, was allen sofort auffällt, außer ihm selbst.

Details