Inhalt

Hauptkommissarin Karin Kofler und ihr Kollege Andreas Blitz sind ein eingespieltes Team. Gemeinsam klären sie ungewöhnliche und komplizierte Mordfälle auf, die sie oft in die exklusivsten Kreise der Kitzbüheler Gesellschaft führen. Unterstützt werden sie dabei von Karins Vater Hannes, der im Ort das renommierte Gasthaus "Pochlarner Stuben" leitet und über einen ebenso ausgeprägten kriminalistischen Spürsinn verfügt wie seine Tochter. Auch die Gräfin Schönberg, eine gute Freundin des Hauses, mischt in den Ermittlungen mit und erweist sich mit ihren guten Kontakten und ihrer detektivischen Ader oft als wertvolle Hilfe.

Todbringendes Erbe

Antonia Rosenstein, Witwe eines reichen Industriellen und Konzern-Erbin, wird in ihrem Schloss ermordet. Kurz zuvor hatte sie sich entschlossen, ihr gesamtes Vermögen in eine gemeinnützige Stiftung einzubringen. Stunden vor dem Mord treffen sich Antonia Rosensteins langjähriger Vermögensverwalter Dr. Michael Stuppreiter, ein leidenschaftlicher Skeletonfahrer, und Markus Etz, ein ehemaliger Skeleton-Weltmeister, bei der Olympiabobbahn in Igls nahe Innsbruck.

Mordkomplott

Auf den ehemaligen Geschäftsmann Christian Gruber wird im Gefängnis ein Mordanschlag verübt. Gruber war vor sechs Jahren wegen Bankraubes und Mordes an der Studentin Angelika Thiem verurteilt worden, obwohl er seine Unschuld beteuert hatte. Unmittelbar nach dem Anschlag gelingt ihm verletzt die Flucht aus dem Landeskrankenhaus. Der Untersuchungsrichter Dr. Alexander Schreiner und Grubers Anwältin Dr. Petra Kaufmann liefern der SOKO Hintergrund-Informationen.

Kitz-Extrem

Bei einem Qualifikationsbewerb für den Triathlon um die "Kitz-X-Treme-Trophy" verunglückt eine junge Sportlerin tödlich. Für die SOKO Kitzbühel stellt sich bald heraus, dass es kein Unfall, sondern Mord war. Während die Qualifikation auf Wunsch des Hauptsponsors weitergeführt wird, ermittelt die SOKO im Kreis der Triathleten. Ist Doping im Spiel oder gibt es doch ein ganz anderes Mordmotiv?

Amnesie

Am Training zu einem Benefiz-Curlingspiel, das Herbert Fischer veranstaltet, nimmt auch Bauherr Besian Frasheri, ein enger Geschäftspartner Fischers, teil. Das Benefiz-Catering wird der ebenfalls aus Albanien stammende Enver Nikolla übernehmen, der seit zwei Jahren in St. Johann ein Restaurant betreibt. Nach einem Streit zwischen Besian und Enver wird der Restaurantbesitzer mit einer Kopfverletzung von der Polizei aufgegriffen. Schnell stellt sich heraus, dass der Schlag auf den Kopf eine Amnesie verursacht hat.

Diamantenmord

Eduard Wildner, der mit der Produktion von Kunstdünger ein Vermögen gemacht hat, ist an Krebs gestorben. Das Testament ist für drei seiner vier Kinder ein Schock: Die Töchter Christa, Cornelia und Eva gehen leer aus. Alleinerbe ist Wildners Sohn Clemens, ein Internist, der den "Alten" bis zuletzt medizinisch betreut und aufopfernd gepflegt hatte. Als Clemens sich unmittelbar nach der Testamentsverlesung einer Meniskusoperation unterziehen muss, wird er in seinem Krankenzimmer tot aufgefunden. Ermordet.

Der Alpenkönig

Franz Wallisch, ein in Kanada erfolgreich gewordener Unternehmer, ist nach Kitzbühel zurückgekehrt und lässt seine Umgebung deutlich spüren, dass er sich nun für etwas Besseres hält. Sein spezieller Feind ist Josef Fexer, der Galloway-Rinder züchtet und neben seinem Grund einen Verkaufsstand errichten will - wogegen Wallisch intrigiert. Als Wallisch in der Box eines von Fexers Zuchtbullen tot aufgefunden wird, verdächtigt die SOKO zunächst den Züchter.

Das Spiel ist aus

Es ist eine illustre Pokerrunde, zu der Poker-Profi Gerd Schneider in sein Kitzbüheler Haus geladen hat. Am Tisch sitzen der Arzt Dr. Thomas Wagenbach, der Versicherungsmakler Bernhard Nissl und Walter Wegmann, ein Maschinenhändler aus Kirchberg, dessen Spielsucht vor einigen Jahren den Betrieb fast zugrunde gerichtet hätte. An diesem Tag gewinnt Wegmann eine hohe Summe - und wird auf dem Heimweg ermordet. Die Pokerspieler beschuldigen sich gegenseitig - immerhin hat jeder von ihnen viel Geld an Wegmann verloren.

Schreckliche Wahrheit

Vor einem Streit seiner Eltern Gerald und Lisbeth Hübner flüchtet sich der siebenjährige Florian in sein Baumhaus. Bald danach wird Frau Hübner erstochen aufgefunden - und von Florian fehlt jede Spur. Für die SOKO gilt es, den Buben so rasch wie möglich zu finden, denn wenn er den Täter gesehen hat, ist er in großer Gefahr.

Tödliche Geschäfte

Nach einem Fest im Garten seiner Villa wird der Textilgroßhändler Erich Grabenhofer von seiner Frau Sonja tot aufgefunden. Wie die SOKO feststellt, ist in dieser Nacht in das Gebäude auch eingebrochen worden. Während aber einige sehr wertvolle Kunstschätze unangetastet geblieben sind, ist der Tresor leer. Was ist passiert? Hat es der Einbrecher nur auf die im Tresor befindlichen Geschäftsunterlagen abgesehen? Wurde er bei seiner "Arbeit" gestört und hat Grabenhofer ermordet? Oder war es ganz anders?

Kahlschlag - Teil 1

Der Rücktritt des Holzmoguls Karl Gloger löst einen raffiniert geführten, mörderischen Kampf um ein Milliarden-Vermögen und die absolute Macht über die Familie aus, gegen dessen Sog aus Intrigen und Täuschungen auch die Ermittler der SOKO nach allen Regeln der Kunst ankämpfen müssen.

Kahlschlag - Teil 2

Immer noch sind die Ermittler der SOKO inmitten der innerfamiliären Intrigen der Familie Gloger. Seit dem Rücktritt des Holzmoguls Gloger ist ein mörderischer Kampf um das Milliarden-Vermögen ausgebrochen.

Hochzeitsglocken

Die wohlhabende Witwe Louise Seipelt, wird in ihrem Appartement vergiftet aufgefunden. Die Tote war nicht nur mit ihrem Sohn Sebastian zerstritten, sondern auch mit ihrem Bruder Bernhard. Während der letzten Wochen war es daher Herbert Brunn, der Verlobte der Landschaftsarchitektin Sylvia von Lohe, der sich rührend um Louise Seipelt gekümmert hat. Sehr zum Unmut ihres Sohnes, der hinter Brunn einen Heiratsschwindler vermutet. Wahrscheinlich zu Recht, wie die SOKO herausfindet. Aber macht ihn das zu einem Mörder?

Schatting

Die sechzehnjährige Maria Kölbl wird in einem Flussbett tot aufgefunden. Selbstmord oder Mord? Bei der Klärung dieser Frage muss sich die SOKO mit den Bewohnern des abseits gelegenen Dorfes Schatting auseinandersetzen. Dabei begegnen Karin und Klaus Misstrauen, offene Ablehnung, Angst und vor allem Schweigen. Als die SOKO trotzdem auf eine Verbindung zwischen dem toten Mädchen und dem neugewählten aber verhassten Bürgermeister stösst, überschlagen sich die Ereignisse.

Anatomie eines Mordes

Robert Lang, der mit seinem Bruder Clemens ein Bestattungsunternehmen führt, wird im Leichen-Aufbereitungsraum tot aufgefunden. Erstochen. Wollte Clemens Robert vor der Zeit beerben oder stecken Personen aus dem engeren Umfeld der beiden Brüder hinter dem Verbrechen? Für die SOKO stehen sowohl Dr. Thorsten Kronheim, der Geschäftsführer der Transplant Produkt GmbH, als auch die Ärztin Dr. Nathalie Spindler und die Firmencontrollerin Dr. Silvia Hassler unter Verdacht.

Ein Tod, ein Leben

Auf seiner Joggingstrecke wird Jonas Schell, Inhaber einer PR-Agentur, mit einem Stein erschlagen. Erst zwei Tage nach dem Mord wird die Leiche entdeckt. Seine Frau Beatrix kann sich nicht vorstellen, wer ihren Mann ermordet haben könnte. Als Karin und Klaus in Schells Büro auf eine E-Mail stoßen, die sich wie ein Drohbrief liest, weiten sie ihre Ermittlungen auf den Möbeldesigner Stefan Schiener und dessen Frau Laura aus. Es scheint um Schwarzgeld und Erpressung zu gehen. Und um eine lang ersehnte Schwangerschaft.

Fuchs...tot!

Während einer groß angelegten "Fuchsjagd" wird der Rennstallbesitzer Josef Hagmayer in einer Scheune brutal ermordet. Karin und Klaus tauchen bei ihren Ermittlungen in die Welt der illegalen Wettbüros und manipulierten Pferderennen ein, die mehr Opfer fordert, als man annimmt. Vor allem unter den Jockeys, die sich gegen die Profitgier ihrer Chefs nicht wehren können. Oder doch?

Geradewegs in den Tod

Conny, Bob, Mike und Flyer verbindet ihre Leidenschaft für den Kult-Sport "Le Parkour". Dabei gilt es, auf möglichst direktem Weg von A nach B zu kommen - allen Hindernissen zum Trotz. Da Conny mit der Ausübung des Sports auch gegen den "Ausverkauf der Gegend" protestiert, sind die Vier erklärte Feinde von Immobilienhaien. Als Conny nach einem seiner waghalsigen Parkour-Läufe auf einer Baustelle tot aufgefunden wird, steht deshalb für die SOKO neben der Unfallversion auch die Möglichkeit eines Verbrechens im Raum.

Intensivstation

Zwei Intensivpatienten werden Opfer eines Messerstechers. Während der eine, der Lehrer Walter Dressler, den Anschlag nicht überlebt, kann der zweite, Rudolf Ebner, durch eine Notoperation gerettet werden. Für die SOKO stellt sich angesichts des außergewöhnlichen Sachverhaltes die Frage: Handelt es sich bei dem Täter um einen Psychopathen oder wurde das Attentat bewusst so ausgeführt, um das eigentliche Ziel und die Motive des Anschlages zu verschleiern?

Details

  • Produktionsjahr:

    2008

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    12+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Österreich