Inhalt

2002 startete die österreichische Musikshow “Starmania” unter der Moderation von Arabella Kiesbauer. Insgesamt 48 NachwuchssängerInnen qualifizierten sich für die Sendung und griffen nach den Sternen. Mittels Tele-Voting schafften es die bis heute erfolgreiche Pop-Rock Sängerin Christina Stürmer, Boris Uran aus Kärnten, sowie der Tiroler Michael Tschuggnall, der nach einem freiwilligen Abgang eines Mitstreiters in die Finalshow nachrücken durfte und das Publikum mit seinem selbstgeschriebenen Song “Tears of Happiness” begeisterte, ins Finale.

Die letzten Drei - Die Songs

Aus 48 Talenten wurden mittels Tele-voting 12 Finalisten ermittelt. Jede Woche schied ein Finalist aus, nun stehen "Die letzten Drei" fest: Christina Stürmer, Michael Tschuggnall und Boris Uran. Wer von diesen Dreien wird der "Pop-star des Jahres"? 1) Boris Uran singt "Sorry Seems To B The Hardest Word" von Elton John und "I'll Make Love To You" von Boyz II Men. 2) Christina Stürmer singt "Fire" von den Pointer Sisters und "Hot Stuff" von Donna Summer. 3) Michael Tschuggnall singt "It's My Life" von Bon Jovi und "Hero" von Mariah Carey.

Die letzten Drei - Voting

Die Entscheidung wird gefällt wer der drei Kandidaten unter die letzten Zwei kommt.

Die letzten Zwei - Die Songs

Nach dem ersten Voting können sich Christina Stürmer und Michael Tschuggnall für das Finale "Die Letzten Zwei" qualifizieren. Zuerst singen die Zwei ein Duett "Enough Is Enough", danach bringt Christina Stürmer "Ein Kompliment" der Gruppe Sportfreunde Stiller und Michael Tschuggnall singt das von ihm selbst komponierte Lied "Tears Of Happiness".

Die letzten Zwei - Voting

Die Zuschauer voten wer Sieger der ersten Staffel Starmania und damit Popstar des Jahres wird.

Details

  • Produktionsjahr:

    2002

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    0+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Österreich

Zugehörige Kollektionen