Inhalt

Die Nachtclubtänzerinnen Kiki und Chantal haben ein altes Flugzeug, eine Junkers Ju 52 aus den 1930er Jahren, geerbt und eine Chartergesellschaft namens „Donnerflug“ gegründet. Mit an Bord ist der dicke Koch Tino, der aus Italien stammt und mit seiner Mutter das Flughafencafé betreibt. Als Pilot verbreitet er Angst und Schrecken auf dem Flughafen. Da die Geschäfte schlecht laufen, sind Kiki und Chantal mit ihrer Wohnungsmiete notorisch im Rückstand und müssen jeden noch so abenteuerlichen Auftrag annehmen.

Ein Bulle nach Pamplona

Kikki, Chantal und Tino sind gerade mit einer äußerst anstrengenden kleinen Reisegesellschaft eines äußerst bankrotten kleinen Reiseveranstalters in Pamplona gelandet, als ihnen ein fabelhaftes Zusatzgeschäft angeboten wird: Juan Fenandez, ein spanischer Stierzüchter, bietet ihnen an, für 10.000 Mark einen lebenden Kampfstier zu einer Auktion auf seiner Ranch zu fliegen.

Ein Sarg nach Leech

Boris Leech, ein sehr unheimlich und gefährlich wirkender Kunde, gibt Kikki, Chantal und Tino den Auftrag, seinen toten Bruder Ivan auf eine ziemlich abgelegene Insel zu überführen, auf der das Stammhaus Leech steht. Hier geraten unsere Drei in die tödlichen Auseinandersetzungen der Familie Leech um das Erbe von Ivan, einen seit Jahrhunderten im Schloss verborgenen Schatz.

Ein Cowboy nach Spanien

Slim Nesbit, der berühmte alte Western-Star aus Hollywood, will Kikki’s und Chantal’s Flugzeug chartern, um nach Madrid zu fliegen, wohin ihn ein berühmter italienischer Western-Regisseur für einen neuen Film eingeladen hat. Das Problem ist, er hat kein Geld. Da Kikki und Chantal auch keins haben, um das Benzin für den Flug zu bezahlen, muss Frau Krause mit ihrer schwärmenden Bewunderung für das Idol ihrer Jugendzeit mit ein paar Mark aushelfen, wobei sie als Gegenleistung darauf besteht, nach Madrid mitzukommen.

Eine Prinzessin nach Hofenstein

Graf Jehan, Minister des Fürstentums Hoftenstein, chartert das Flugzeug von Kikki, Chantal und Tino, um in kürzester Zeit seine Heimat zu erreichen, die gerade dabei ist, in eine äußerst raue Auseinandersetzung zwischen den Großmächten USA, Sowjetunion und China zu geraten. Dabei hat das kleine Land mit seinen Thronintrigen schon genug zu schaffen. Als sich herausstellt, dass Kikki der Prinzessin von Hoftenstein täuschend ähnlich sieht, liegt für Graf Jehan der Gedanke nahe, sie als die echte Prinzessin auszugeben.

Ein Tenor nach Paris

Ein Herr wartet auf Kikki, Chantal und Tino. Es stellt sich heraus, dass er Rechtsanwalt ist und den Auftrag hat, das Testament, durch das Kikki und Chantal Eigentümerinnen ihrer Fluggesellschaft geworden sind, anzufechten. Umso größer ist die Enttäuschung, als der Mann nach einem kurzen Blick ziemlich fluchtartig den Schauplatz verlässt, nicht ohne durch seinen Abgang der Gesellschaft einen neuen Charterkunden zu beschaffen: den berühmten Opernsänger Lorenzo, der am nächsten Tag in der Pariser Oper auftreten will.

Eine Show durch Europa

Murray Lord, ein völlig heruntergekommener Agent einer völlig heruntergekommenen Variété-Truppe, chartert das Flugzeug für eine Tournee durch viele völlig heruntergekommene Music-Halls und Variété-Theater. Kikki, Chantal und Tino müssen für ihren kargen Lohn hart arbeiten: Als eigentlich Betreuer der Truppe müssen sie Auftritte organisieren, Streit schlichten und, was am schlimmsten ist, auch selber mitmachen.

Details

  • Produktionsjahr:

    1978

  • Genres:
  • Altersfreigabe:

    12+

  • Audiosprache:

    Deutsch

  • Untertitelsprache:

    keine Untertitel

  • Land:

    Deutschland